Logo der Fahrdienstzentrale

Vor der Fahrdienstzentrale steht ein Kleinbus und der Fahrer und die Beifahrerin stehen davor.Offenes Seitentür eines FDZ-Fahrzeuges!Rollstuhlfahrer beim einladen in ein Fahrzeug

Schriftgröße:


Sie sind hier: Startseite > Krankenfahrdienst
(Arzt- und Patientenfahrten)
Datenschutzerklärung


Krankenfahrdienst

Einladen eines Rollstuhlfahrers in ein FahrzeugUnser Krankenfahrdienst befördert Menschen mit Behinderung zu und/oder von:

  • Arzt
  • Krankenhaus
  • Anschlussheilbehandlung (AHB) bzw. Rehabilitation (REHA)
  • Krankengymnastik
  • zu anderen therapeutischen Einrichtungen

Mögliche Transportart:

  • im Rollstuhl
  • im Tragestuhl
  • Liegend
  • Sitzend (Läufer)(Voraussetzung: Schwerbehindertenausweis und Angabe eines Merkzeichens: aG / Bl oder H bzw. Pflegestufe 2/3)

Abrechnung:

  • Über die Krankenkasse mit einer vom Arzt ausgefüllter „Verordnung einer Krankenbeförderung” und nach Bestätigung einer Kostenübernahme (Genehmigung) unter Berücksichtigung des gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteils des Fahrgastes, falls nicht zuzahlungsbefreit
  • Mit dem Fahrgast bei fehlender oder abgelehnter Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Eine Buchung einer Fahrt ist werktags von 7:00-18:00 möglich.


Bitte halten Sie für unsere Disponenten folgende Informationen bereit:

  • Wer?
  • Von Wo nach Wo?
  • Wann?


Name, Vorname des Fahrgastes
exakte Angabe Abhol- und Zielort
Abhol- und Rückholzeitpunkt

  • Angaben über die Transportart:
    • Läufer
    • Im Rollstuhl oder E-Rollstuhl
    • Notwendige Treppenhilfe am Abhol- oder Zielort
  • Telefonnummer für Rückfragen

Eine Begleitperson wird kostenlos mitbefördert, wenn sie notwendig ist.

Besonderer Hinweis zum Patientenfahrdienst:

Im Patientenfahrdienst dürfen nur Fahrgäste gefahren werden, die keine medizinische Versorgung während der Fahrt benötigen.

Patienten mit venösen Zugang, Sauerstoff oder Infusion dürfen nicht befördert werden. Sie dürfen nicht unter Atemnot leiden. Patienten mit ansteckenden Krankheiten dürfen nicht gefahren werden.

...